Wikipedia, wie öffentlich gelogen wird

Dabei sollte Wikipedia so quasi als „Ersatz“ für die

früher allgegenwärtigen Enzyklopädien in Papier-

form dienen.

Über Avaaz habe ich hier schon geschrieben, aber

das Wikipedia in die selbe Bresche schlägt, das

hatte ich bisher erst als Verdacht. Denn, vergleicht

man die Änderungen an gewissen, kritischen

Artikeln bei Wikipedia fällt einem sofort auf, dass

beim lesen dieser Einträge gewollt unliebsame

Autoren bewusst diskreditiert werden.

Eine bewusste einseitige Meinungsmache

dahinter scheint dabei nicht nur gewollt,

sondern ist sehr offensichtlich!

Aber seht selbst, denn einige andere

scheinen sich wohl auch schon ihre

Gedanken zur öffentlichen Meinungs-

macheenzyklopädie Wikipedia und anderen

transatlantischen Institutionen gemacht

zu haben. Denn, Wikipedia gehört zu

Bilderberg! Die Verbindung dazu lässt sich

über den Herausgeber der Zeit, Josef

Joffe, der aktiver Transatlantiker und

regelmässiger Teilnehmer der Bilder-

berg Treffen ist, ganz einfach nachvollziehen.

Was für andere Interessen als die der

Bilderberger können hinter solch einer

aktiven Fälschung von Quellen und

Zitaten als wie der im Film gezeigten

Rufschädigung von Daniele Ganser

stehen? Die Antwort darauf sollte

jetzt allen klar sein.

Joffe war wiederholt Teilnehmer von Bilderberg-Konferenzen und ist in einer unüberschaubaren Zahl von Kuratorien und Gremien vertreten, so etwa als Kuratoriumsvorsitzender des Rabbiner-Seminars Abraham-Geiger-Kolleg[4], der Jacobs University Bremen, der Ben-Gurion-Universität des Negev, dem Leo Baeck Institut New York sowie Humanity in Action (Berlin). Außerdem ist Joffe unter anderem Mitglied dieser aus den VSA zum Teil mitfinanzierten Netzwerke: Kuratorium des Aspen-Instituts, American Academy in Berlin, American Institute for Contemporary German Studies. Er ist zudem Mitglied in den folgenden Redaktionsbeiräten: „International Security“ (Harvard/MIT)[5], „The American Interest“[6] (Washington), „Prospect“ (London)[7] und „Internationale Politik“ (Berlin). Weitere: Atlantik-Brücke e.V. (Trustee), Europe’s World (Autor), Goldman Sachs Foundation (Beiratsmitglied), (Ehem.) Hypovereinsbank (Beiratsmitglied), International Institute for Strategic Studies (Mitglied), Münchner Sicherheitskonferenz (Teilnehmer). Quelle Metapedia

Joffes Netzwerk war hoch redundant; die größten Schnittmengen bestanden zwischen Weltwirtschaftsforum und Bilderberg (47 Personen) sowie Bilderberg und Trilateraler Kommission (43 Personen). Ein transatlantisch geprägtes Elitenmilieu ist deutlich zu erkennen, ergänzt durch eine EU-Komponente.

Was noch interessanter wäre ist, wer

sind die admins und die Bürokraten

hinter den Sichtern?

Eine Frage die sicher auch irgendwann

gelöst wird.

Weiterführende links:

Die dunkle Seite der Wikipedia

Wer ist der Autor copilot?

Advertisements

Veröffentlicht am 23. Oktober 2015 in Bilderberg-club, Meinungsmache, Politik, USA, Weltherrschaft und mit , , , , , , , , , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für Wikipedia, wie öffentlich gelogen wird.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.

%d Bloggern gefällt das: