„Friendensstifter“ AVAAZ oder wie schnell idealismus unterwandert wird.

Liebe Freunde,
Avaaz behauptet ja in seiner neuesten Kampagne, dass der aktuell in
der Presse herumgereichte Giftgasangriff in Syrien von der Syrischen
Armee – also von Bashar al Assad – angeordnet wurde. Wiedereinmal
beweisen die amerikaner, wie unfähig sie sind vernünftige Diplomatie zu betreiben und auch wie unfähig sie sind, weiter als wie über ihre eigenen (und zionistischen) hegemonialinteressen hinaus zu handeln.

Ja, die usa ist ein Kriegstreiber! Ihre getreuen Vasallen wie Saudi
Arabien, Israel natürlich, und leider auch die Deutsche Regierung
beteiligen sich wohl am Überfall auf Syrien. Wie schon die Erfah-
rungen mit dem Irak gezeigt haben, basieren ihre Behauptungen auf
völlig erfundenen Annahmen. Ich schreibe hier jetzt extra nicht das
Wort „Beweise“, weil es solche nämlich ja gar nicht gibt!
Denn wir wir ja alle bereits wissen, stammt dieses Sarin aus Saudi
Arabien wo auch die meisten der in Syrien wütenden Terroristen
herkommen. Und so wenig wie das Sarin Syrisch ist sowenig hatte
Saddam Hussein Atomwaffen oder auch Giftgas. Alles nur erstunken
und erlogen!
„Menschen mit ihrem immer wieder bekundeten bestreben nach Demokratie und Rechtsstaatlichkeit sind auf dem Weg zur NWO grundsätzlich “hinderlich” (OT Zbigniew Brzeziński, November 2012).

Die amerikaner (ich schreibe das bewusst klein weil die eben nichts
weiter sind als wie kleine Würmer) lügen und verdrehen die Wahrheit
wie es ihnen gerade als zweckmässig erscheint. Aber das kennen wir
ja.

Hier der Text aus der Avaaz-kampagne in welchem man erst beim 2.
durchlesen die grundsätzlichen Fehler ihrer Argumentation erkennt:

„Syria’s bloody war has been fuelled by rivalry between Iran, Assad’s main backer, and the US and their allies. But this vile chemical attack has changed their discourse: Iran’s new moderate president condemned the gassing and Obama signalled he’d work with „anybody“ to resolve the conflict. Let’s urgently call on both leaders to sit down to talks and bring the warring parties together before any more lives are lost“.

Die erste Aussage ist schon falsch! Der Iran verhält sich bei
dieser Angelegenheit absolut passiv. Dazu nachher mehr. Die einzigen die dabei (wie gewohnt) agressiv vorgehen, sind die amerikaner. Verfolgt man mal wer da bei avaaz überhaupt hinter all diesen „Kampagnen“ steht sieht man schnell, dass die meisten ihrer
Redakteure Juden sind. Was uns dann wiederum nicht verwundert,
dass die natürlich auch ziononistisch gesteuerten avaazer nicht
anders können als wie auf dem Iran, und eben auch auf Syrien und
Assad herumzureiten. Warum also sollte der Iranische Präsident
Rohani sich mit einem „niemand“ wie Obienchen oder gar seinen
zionistischen Hintermännern an einen Tisch setzen und über etwas
verhandeln, was den Iran so nur zweitrangig betrifft?
Ich halte nämlich die Meldungen, dass sich der Iran an einem
allfälligen amerikanichen Überfall auf Syrien an der Abwehr
dagegen beteiligt für verdreht, weil noch vor kurzem Rohani selber gegenüber ria novosti gesagt hat, dass sich der Iran aus den diskrepanzen von Syrien mit der us of a heraushalten wird.
Das ist die 1. Lüge!

Die 2. Lüge:

„Syria’s the most brutal war of our generation, and this chemical attack on innocent civilians is the worst our world has seen in 30 years. The world has a responsibility to protect Syrians from extermination, but for two years the international community has been shamefully gridlocked and has failed the innocent victims. Now, despite overwhelming evidence that Assad’s forces launched the attack, Syria’s backers have sown doubt and, wary of war, the world is unsure about a humanitarian intervention. These talks are a new chance to stop the bloodshed“.

Wie oben schon beschrieben stammt neben dem Sarin auch die dazugehö-
rigen terroristen aus Saudi-Arabien, Quatar und Bahrain. Alles us-
hörige Diktaturen. Hätte nämlich die Internationale Gemeinschaft –
wie Avaaz es mokiert – in dieser Zeit etwas dagegen getan und hätte sie dazu das getan was auch richtig wäre – wäre es gar nicht so weit gekommen und Syrien würde sich heute in Frieden und Freiheit befinden und nicht ständig in Angst um das eigene Leben bangen.

Die 3. Lüge:
„Iran’s former President Ahmadinejad spent billions supplying cash and weapons to the Assad regime. But the new President Rouhani was elected on a ticket to build bridges with the West and favours a political settlement with the Syrian opposition. The chemical attack is eroding Iranian public support for Assad, rekindling painful memories of Iraq’s gas attacks on Iran, and insiders say pressure is building to reconsider Iran’s support for Assad. This could be a tipping point to bring Rouhani to the table“.

Was hat Rohani mit dem Angriff auf Syrien zu tun? Nichts.
Wenn, dann müsste man wohl seinen Vorgänger Ahmadinejad zum
„runden Tisch“ bestellen, weil dieser ja 8 Jahre lang Iranischer Präsident war.
Eigentlich fällen die wirklich wichtigen Entscheidungen im Iran
aber nicht der Präsident, sondern das demokratisch gewählte
Parlament. Und die 3 Heiligkeiten, die Ayatollah’s. Aber einen
Ayatollah an den „runden Tisch“ zu dirigieren, dazu sind die
Verbrecher in Washington und Tel Aviv wohl doch zu feige!
Nicht zu letzt, weil sie sehr wohl wissen dass sie gegen deren
geballte geistige Kraft keine chance hätten.

Weiter:
Liest man iranische Zeitungen stellt man schnell fest, dass der
Iran nur mit Syrien geschäfte machte, damit der Iran – durch das
von der us of a ungerecht verhängte Embargo – überhaupt an für
die Bevölkerung lebensnotwendige Sachen wie Medikamente und
Lebensmittel kommt. Dewegen schlage ich vor, wir starten auch mal eine weltweite Petition mit belegten Fakten gegen die us of a und israel, und überreichen diese dann der UN-Generalversammlung damit diese anschliessend ein Embargo gegen diese Kriegstreiber, Menschen- sowie internationale -Rechte verachtenden und verletzenden Länder verhängt. Was würde der ami wohl dazu sagen? Ich kann’s mir denken

In dem Sinne, boykottiert und sperrt avaaz.

4. Lüge:
Avaaz wäre eine dem gemeinwohl verantwortliche Gesellschaft.
Ich spendete versuchsweise einmal einen kleinen Betrag über eine
bekannte Zahlungsstelle und forderte diesen dann nacher von avaaz
wieder zurück. Sage und schreibe 6 Wochen! musste ich warten, bis
dieser an sich doch lächerliche Betrag wieder auf meinem Konto
verbucht war. Normal ist sowas in 2 Tagen erledigt. Das zeigt, wie eigennützig und unsozial amerikaner wie auch juden sind. Ich setze hier mit absicht keinen link zur avaaz-abzockorganisation. Nicht das jemand von euch noch in gutem glauben indirekt Geld für die ohnehin schon Bankrotte us of a und ihre überflüssigen Kriegsambitionen verschleudert!

Advertisements

Veröffentlicht am 6. September 2013 in Naher Osten, Politik, USA und mit , getaggt. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Kommentare deaktiviert für „Friendensstifter“ AVAAZ oder wie schnell idealismus unterwandert wird..

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.